Seitenbereiche
Inhalt

Behandlungen

Als Fachärztin für Augenheilkunde und Optometrie in Wien Floridsdorf biete ich ein umfassendes Spektrum an Behandlungen.
Gerne informiere ich Sie auch persönlich, rufen Sie an und vereinbaren Sie gleich einen Termin!

Terminvereinbarung

Vorsorgeuntersuchung

Anamnese

Erhebung der Vorgeschichte bezüglich gesundheitlicher Beeinträchtigungen:

  • Augenbeschwerden oder -erkrankungen
  • Neurologische Störungen
  • Beschwerden und Erkrankungen des Bewegungsapparates
  • Stoffwechselerkrankungen
  • Bluthochdruck
  • Dauerbehandlung mit Medikamenten

Ärztliche Beratung

Eine genaue Diagnose und exakte Messmethoden bilden in Kombination mit der langjährigen Erfahrung unseres Teams die Basis für die Zufriedenheit unserer Patienten.

Gerne beantworten wir Ihre Fragen und beraten Sie über Ihre Möglichkeiten z. B. bei:

  • Allgemeinerkrankungen, die Auswirkungen auf Ihr Auge haben - wie z.B. Diabetes oder Bluthochdruck (Hypertonie)
  • altersbedingter Makuladegeneration (AMD)
  • Augenerkrankungen wie "Grauem Star" oder "Grünem Star"
  • Augenoperationen
  • Verletzungen
  • genetisch bedingten Augenerkrankungen
  • Missbildungen
  • Entzündungen des Auges (Rötungen, Konjunktivitis, etc.)
  • Kontaktlinsen
  • Verordnung und Anpassung von vergrößernden Sehhilfen

Mutter-Kind-Pass-Untersuchung

Zwischen dem 10. - 14. Lebensmonat ist es laut Mutter-Kind-Pass vorgesehen, eine erste Augenuntersuchung durchführen zu lassen, um mögliche angeborene, frühkindliche Störungen bzw. Erkrankungen zu erkennen und zu behandeln. Die zweite Untersuchung sollte zwischen dem 22. und 26. Lebensmonat durchgeführt werden und erfolgt ausschließlich durch den Augenarzt.

Kontrolliert werden im Zuge dieser Untersuchung:

  • Augenstellung
  • Augenbeweglichkeit
  • Fixation der Augen
  • Sehschärfe
  • räumliches Sehen

Anschließend werden die Pupillen mit Tropfen erweitert, um eine mögliche Fehlsichtigkeit beurteilen zu können (Skiaskopie). Durch die weiten Pupillen kann der Arzt im Weiteren auch Hornhaut, Linse, Glaskörper sowie die Netzhaut genau untersuchen.

Durch die Mutter-Kind-Pass-Untersuchungen wird die optimale Entwicklung der Augen gefördert und gegebenenfalls einer Erkrankung entgegengesteuert.

Kinderuntersuchungen/Sehschule

Playmobil -

Jedes Kind muss im Bereich des zweiten Lebensjahres genau augenärztlich untersucht werden.

Dazu ist es unbedingt notwendig, dass die Augen mit pupillenerweiternden Tropfen eingetropft werden. Nur so können kleinste Sehfehler und versteckte Augenerkrankungen rechtzeitig erkannt und behandelt werden.

Werden diese nicht entdeckt, so kann ein Auge sehschwach werden und dies ein Leben lang bleiben.

Die Untersuchung der Kinderaugen ist daher eine sehr wichtige Vorsorgeuntersuchung.

In der Sehschule wird auch Schieltherapie durchgeführt.

Das Austesten und Anpassen von Lupen, Lupenbrillen, Fernrohrbrillen, kontraststeigernden Systemen (z.B. Kantenfilter) wird je nach Bedarf im Rahmen der Sehschule durchgeführt.

Vergrößernde Sehhilfen bieten Verbesserung der Lesefähigkeit bei Netzhauterkrankungen, wie zum Beispiel bei altersbedingter Makuladegeneration (AMD).

Brillenverordnung/Sehtest

Bei vorliegender Sehschwäche verordnet der Augenarzt meist eine Brille. Eine Fehlsichtigkeit liegt dann vor, wenn die Länge des Auges nicht exakt im Verhältnis zur Brechkraft des Auges steht. Eine unentdeckte Fehlsichtigkeit kann verschiedene Beschwerden wie Kopfschmerzen, Tränen und Müdigkeit auslösen.

Eine gründliche Untersuchung sowie die Ermittlung der genauen Werte durch den Augenarzt ist wichtig, um Besonderheiten festzustellen und ernsthafte Schädigungen und Erkrankungen zu verhindern.

Oft ist es nötig, für die exakte Diagnose pupillenerweiternde Tropfen zu applizieren. Da die Fahrtüchtigkeit dann eingeschränkt ist, empfehlen wir, ohne Auto anzureisen.

Kontaktlinsenanpassung

Die Anpassung Ihrer Kontaktlinsen gestaltet sich etwas aufwändiger als eine Brillenanpassung. Daher sind meist zwei bis drei Termine bei uns nötig.

Bei Ihrem ersten Besuch vermessen wir die genaue Sehstärke und die Hornhautradien. Der vordere Abschnitt Ihres Auges sowie der Tränenfilm werden untersucht. Beim anschließenden Gespräch klären wir genau, wann und wie Sie Ihre Kontaktlinsen im Alltag nutzen möchten. Es gibt darüber hinaus die Option, dass Sie einmal Kontaktlinsen zur Probe tragen. Erst dann können Sie entscheiden, ob Sie sich vorstellen können, Kontaktlinsen auch wirklich tagtäglich im Auge zu haben. Wir setzen ein für Sie passendes Paar Probe-Kontaktlinsen in Ihre Augen ein. Sollte Ihnen das Tragegefühl zusagen, ermitteln wir Ihre definitive Dioptrienstärke und bestellen Ihre Kontaktlinsen.

Sind Ihre Kontaktlinsen eingetroffen, vereinbaren wir telefonisch einen Termin zur Einschulung: Dabei werden Sie genauestens mit der Handhabung und Pflege Ihrer Kontaktlinsen vertraut gemacht.

Unbedingt notwenig sind in weiterer Folge regelmäßige Kontaktlinsen-Kontrolltermine.

Grauer Star (Cataract)

Hier handelt es sich um die altersbedingte Eintrübung der Augenlinse, die zur Folge hat, dass der Patient langsam schlechter sieht. Die einzig sinnvolle Therapie der Cataract ist eine Operation, wobei die trübe Linse mittels Ultraschall entfernt und durch eine Kunststofflinse ersetzt wird. Zuvor wird das Auge genau vermessen (Biometrie). Nach dieser unkomplizierten, schmerzlosen Untersuchung bestimmt der Operateur die für Sie individuell passende Intraokularlinse. Zumeist erfolgt der Eingriff in lokaler Betäubung oder Tropfanästhesie. Die Cataract-Operation gehört zu den häufigst durchgeführten Operationen überhaupt.

Grüner Star (Glaukom)

Spätestens ab dem 40. Lebensjahr sollten sich Patienten vorsorglich Ihren Augendruck messen lassen. So kann der Verdacht auf Grünen Star (Glaukom) abgeklärt werden. Wird diese Erkrankung nicht rechtzeitig entdeckt, kommt es zu irreparablen Schäden bis hin zur Erblindung. Das Problem: Der Grüne Star wird in Frühstadien von den Patienten nicht bemerkt. Er beginnt schmerzfrei und ist für den Augenarzt unter anderem an einem erhöhten Augeninnendruck erkennbar, der in weiterer Folge den Sehnerven schädigt.

Risikogruppen für diese Erkrankung sind zuckerkranke oder stark kurzsichtige Patienten ab dem 40. Lebensjahr und Menschen, bei denen der Grüne Star bereits in der Familie vorgekommen ist.

Die Glaukomvorsorge umfasst die Messung des Augeninnendrucks, die Beurteilung des Sehnervens und des Gesichtsfeldes. Wird ein Glaukom diagnostiziert, erhalten Sie spezielle Augentropfen zur Therapie. Diese bezwecken eine Absenkung des Augendrucks, damit das weitere Fortschreiten des Glaukoms möglichst unterbunden wird. Sollte die Tropfentherapie nicht ausreichend sein, kann man den Grünen Star auch mittels Laserstrahlen oder einer fistulierenden Operation behandeln.

Gesichtsfeld-Pachymetrie

Gesichtsfeld

Das Gesichtsfeld oder Umgebungssehen ist für die Orientierung im Raum von essentieller Bedeutung. Bei Krankheiten wie z.B. dem Grünen Star (Glaukom) kann dieses schon längst eingeschränkt sein, ohne dass der Patient es bemerkt.

Mittels der sog. Perimetrie kann das Gesichtsfeld gezielt getestet werden. Dabei sitzt der Patient vor einer Halbkugel und schaut auf ein Fixierlicht. Während er auf dieses Licht schaut, kommen Lichtreize unterschiedlicher Intensität aus verschiedenen Richtungen. Falls der Lichtreiz erkannt wird, betätigt der Patient einen Druckknopf. Das Ergebnis wird dem Arzt übermittelt, daraufhin wird eine Diagnose gestellt bzw. die Therapie eingeleitet oder abgeändert.

Pachymetrie

Diese Untersuchung mißt schmerzfrei die Hornhautdicke. Dies trägt ebenfalls zur Diagnosestellung eines Grünen Stars (Glaukom) bei und ist KEINE Kassenleistung.

Netzhautuntersuchung - Makuladegeneration

Die Netzhaut oder Retina ist der Teil des Auges, wo der Sinneseindruck zu elektrischen Impulsen verarbeitet wird, die weiter ans Gehirn geleitet werden.

Um die Netzhaut gut untersuchen zu können, wird die Pupille mittels Tropfen erweitert. Die Untersuchung und Behandlung von Netzhautleiden, im Besonderen Erkrankungen der Netzhautmitte (sog. „Makula“ oder gelber Fleck) ist ein Schwerpunkt der Ordination.

Hier kann es bei älteren Menschen zu Erkrankungen kommen, die zu Sehverschlechterung führen: altersbedingte Makuladegeneration (AMD). Man unterscheidet zwischen der feuchten und trockenen Form. Feuchte AMD kann nach genauester Diagnose mit Hilfe von Laserstrahlen, photodynamischer Therapie oder intravitrealen Injektionen behandelt werden. Ein Fortschreiten der Trockenen AMD kann durch verschiedene Medikamente (Vitamine, Lutein) verzögert werden.

Sollte eine umfassende klinische Untersuchung die Durchführung von Fotos des Augenhintergrundes (Fundusfotografie) bzw. spezielle Darstellungen von Netzhautstrukturen (Fluoreszenzangiographie, OCT) notwendig machen, überweisen wir Sie gerne an ein Kompetenzzentrum.

Mit diesem QR-Code gelangen Sie schnell und einfach auf diese Seite

Mit diesem QR-Code gelangen Sie schnell und einfach auf diese Seite

Scannen Sie ganz einfach mit einem QR-Code-Reader auf Ihrem Smartphone die Code-Grafik links und schon gelangen Sie zum gewünschten Bereich auf unserer Homepage.

Logo: Dr. Sybille Stifter

WICHTIGE INFORMATION COVID-19

Sehr geehrte Patientinnen und Patienten!

Damit wir weiter für Sie da sein können, sind wir auf Ihre Mitarbeit und Ihr Verständnis angewiesen.
Bitte leisten Sie einen Beitrag zur Eindämmung der Infektion und Schutz der Risikogruppen.

  1. Die Ordination kann in nächster Zeit NUR nach telefonischer Voranmeldung aufgesucht werden.
  2. Rezepte können - nach telefonischer Vereinbarung - auch direkt an Ihre Apotheke geschickt werden.
  3. Bitte betreten Sie unsere Ordination NICHT, wenn Sie FIEBER haben oder Symptome einer Atemwegsinfektion (HUSTEN und KURZATMIGKEIT) zeigen!
  4. Bitte betreten Sie unsere Ordination nur mit Mund-Nasen-Schutz (MASKE).
  5. Vor Anmeldung bitte 30 Sekunden sorgfältig Hände im Ordinations-WC waschen!
  6. Halten Sie bitte 1 Meter Abstand zu anderen Patienten!
  7. Verbringen Sie die Wartezeit außerhalb der ärztlichen Ordination, falls es Ihr gesundheitlicher Zustand zulässt.
  8. Begleitpersonen (falls benötigt - maximal eine Begleitperson) warten bitte außerhalb der Ordination
  9. Nehmen Sie bitte keinesfalls Geschwisterkinder mit.

Bitte schützen Sie sich und uns, damit wir für jene, die uns in nächster Zeit dringend brauchen werden, da sein
können. Vielen Dank für Ihre Mitarbeit und Ihr Verständnis.

OK